Zisternenbau

Sieben Monate Trockenzeit im Jahr und geringe Niederschlagsmengen in den restlichen Monaten ergeben schwierige Lebensbedingungen in Rui Barbosa. Ohne Wasser kann man nicht überleben. Ohne Wasser hat man nichts zu essen. Ohne Wasser keine medizinische Versorgung.

Das System ist ganz einfach: Das Regenwasser wird am Dach aufgefangen und gelangt über die Dachrinnen in die Zisterne. Das Wasser wird vor dem Genießen noch durch den Wasserfilter geführt und kann von den BrasilianerInnen sogar ohne Abkochen gut verträglich genossen werden. Eine Familie soll mit etwa 20 - 30 Liter am Tag auskommen.

    • Sieben Monate Trockenzeit im Jahr und geringe Niederschlagsmengen in den restlichen Monaten ergeben schwierige Lebensbedingungen in Rui Barbosa. Ohne Wasser kann man nicht überleben. Ohne Wasser hat man nichts zu essen. Ohne Wasser keine medizinische Versorgung.

      Das System ist ganz einfach: Das Regenwasser wird am Dach aufgefangen und gelangt über die Dachrinnen in die Zisterne. Das Wasser wird vor dem Genießen noch durch den Wasserfilter geführt und kann von den BrasilianerInnen sogar ohne Abkochen gut verträglich genossen werden. Eine Familie soll mit etwa 20 - 30 Liter am Tag auskommen.